Wichtiges zum Coronavirus

Die aktuellen Ereignisse stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Aus diesen Gründen werden wir in unserer Praxis vorübergehend Änderungen im Betrieb einführen müssen. Unser Ziel ist den normalen Betrieb so gut wie möglich und im Rahmen des erlaubten aufrecht zu erhalten. Wie Sie mitbekommen haben sind vor allem ältere und chronisch kranke Menschen besonders zu schützen. Folgende Massnahmen werden deshalb eingeführt und laufend angepasst/ergänzt (aktualisiert am 15.3.2021):

  • Separate Sprechstundenzeiten für ältere und chronisch kranke Menschen (werden Ihnen am Telefon mitgeteilt)

  • Sprechstunde nur nach vorgängiger telefonischer Vereinbarung (kein walk-in)

  • Telefonsprechstunde: falls sie bereits PatientIn bei uns sind können Sie auch einen telefonischen Sprechstundentermin vereinbaren. Wir werden Sie zum vereinbarten Termin anrufen und das medizinische Problem besprechen, dann wird auch entschieden ob eventuell doch eine Konsultation in der Praxis notwendig ist

  • Sprechstundenbetrieb  für sämtliche medizinischen Belange sind seit dem 27.4.2020 wieder uneingeschränkt möglich (also auch Vorsorgeuntersuchungen, gynäkologische Jahreskontrollen, Versicherungsuntersuchungen etc.) Termine  können bereits wieder vereinbart werden.

  • zu Ihrem Schutz arbeiten wir mit Mundschutz und Kopfbedeckung

  • unsere Mitarbeiterinnen werden bei Ihnen allenfalls bereits am Empfang eine kontaktlose Temperaturmessung durchführen

  • Abklärungen zu SARS-CoV-2 erfolgen gestaffelt und nur zu bestimmten Zeiten (werden Ihnen am Telefon mitgeteilt). Damit können wir die entsprechenden Schutzmassnahmen treffen und die anschliessende zusätzliche Desinfektion der Räume sicherstellen.

  • Die Abklärung auf SARS-CoV-2 erfolgt mittels Abstrich vom Nasen-Rachen-Raum, Analyse entweder PCR (Versand in Referenzlabor) oder Schnelltest. Welcher Test zur Anwendung kommt wird mit dem Arzt besprochen und richtet sich nach den Vorgaben des Bundes (BAG).

  • Seit dem 15.3.2021 werden auch bei sogenannt asymptomatischen Personen (also Personen ohne Krankheitssymptome) der Schnelltest vom Bund bezahlt.

  • Wir führen auch Tests durch für Reisende, bitte klären Sie vorgängig ab welcher Test (PCR oder Schnelltest) Ihre Reisedestination verlangt und wie aktuell ihr Test sein muss (die meisten Länder verlangen einen Test der nicht älter als 24-48h ist). Ebenso führen wir Tests durch für Reiserückkehrer. Für sämtliche Tests bitten wir um eine telefonische Voranmeldung. PCR-Tests für Reisende werden nicht vom Bund bezahlt (siehe BAG)

  • Betriebe können regelmässige Tests anordnen, die Kosten werden durch den Bund übernommen. Vorgängig müssen die Betriebe jedoch eine Bewilligung beim Kanton einreichen. Sollte diese dann vorliegen, benötigen wir diese schriftliche Bestätigung und organisieren gerne diese regelmässigen Tests für Ihren Betrieb.

  • Um unsere Telefonleitungen zu entlasten werden wir die Testresultate zu SARS-CoV-2 per SMS mitteilen sofern das Virus bei Ihnen nicht nachgewiesen ist (das Testergebnis sogenannt "negativ" ist)

  • angepasste Öffnungszeiten (vorübergehend): Montag bis Freitag 8.00h bis 12.00h und 14.00-17.00h (damit können wir sicherstellen, dass immer eine ausführliche Desinfektion und Reinigung der Räumlichkeiten stattfindet). Diese Öffnungszeiten können kurzfristig gekürzt werden um unsere Ressourcen zu schonen. Wir bedauern dies und danken für Ihr Verständnis.

  • Die ersten 100 Impfungen welche vom Kanton Zürich an uns geliefert wurden, sind bereits verabreicht worden. Leider ist noch nicht absehbar, wann wir die nächste Lieferung erhalten. Gerne nehmen wir Sie auf jedoch auf unsere Impfliste auf und werden Sie kontaktieren, sobald wir bei Ihnen die Impfung durchführen können. Bezüglich Priorisierung der Impfungen halten wir uns an die Vorgaben des Bundes.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe zum Schutz der gesundheitlich schwächeren Bevölkerung und Ihr Verständnis für die entstehenden Wartefristen. An dieser Stelle möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass eine Erkrankung an SARS-CoV-2 in den meisten Fällen mild verläuft. Auch die schweren Verläufe können durch medizinische Massnahmen verbessert werden. Das Ziel sämtlicher Schutzmassnahmen ist zu verhindern, dass zu viele schwerwiegende Fälle gleichzeitig auftreten und die Versorgung dieser Fälle wegen Kapazitätsengpässen gefährdet ist.

Ihre Arztpraxis für Hausarzt-Medizin, Gynäkologie (Frauenarzt)  und Psychiatrie in der Region Zürich-Nord (Oerlikon, Leutschenbach, Seebach, Schwamendingen), Opfikon (Glattbrugg, Glattpark), Wallisellen, Schwamendingen, Dübendorf und Kloten - Bülach

  • w-facebook
+41 44 301 32 50

Montag -Donnerstag

08:00h - 18:00h

(vorübergehend 8-12h und 14-17h wegen Covid-19 bedingten zusätzlichen Reinigungen)

Freitag

08:00 - 17:00h

(vorübergehend 8-12h und 14-17h wegen Covid-19 bedingten zusätzlichen Reinigungen)

Arztpraxis Glattpark

Thurgauerstrasse 106/108

8152 Glattpark (Opfikon)

Die Praxis ist Mitglied bei

Wir sind ein Ausbildungsbetrieb für Medizinische Praxisassistentinnen

Wir schützen Ihre Patientendaten

Wir sind eine Ausbildungspraxis der Universität Zürich und Universität Bern

© 2021 Arztpraxis Glattpark